Stoffwindeln – warum?

Für Stoffwindeln sprechen viele Gründe. Allen voran: Stoffwindeln sind gesünder für die Haut deines Babys! Wegwerfwindeln bestehen in erster Linie aus Plastik, während bei Stoffwindeln du selbst bestimmst, welche Materialien an die empfindliche Haut deines Babys kommen. Die meisten Stoffwindeln bestehen aus Baumwolle, Bambusviskose oder Hanf. Es gibt auch Modelle mit Mikrofaser. Die findest du hier im Shop aber nicht. Lediglich die Außenschicht, die Stoffwindelüberhose, besteht aus einer laminierten Kunstfaser (PUL) – alternativ kannst du als Nässeschutz auch Wolle verwenden. Punkt 2: du belastest die Umwelt viel weniger. Pro Wickelkind entstehen mit Wegwerfwindeln ca. 1.500 kg Restmüll. Eine Stoffwindel verrottet innerhalb von 500 Jahren, doch wohin die Rückstände gelangen ist nicht ganz klar. Punkt 3: Stoffwindeln sind im Verhältnis viel günstiger. Während du für Wegwerfwindeln zwischen 1.200 und 2.200 EUR (je nach Marke und Wickeldauer) ausgibst, kommst du bei Stoffwindeln mit ca. 500 – 700 EUR super klar.

Gerne kontaktiere mich zum Thema Stoffwindeln, wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, was genau und wie viel du für dein Baby benötigst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern